user_mobilelogo

Neue Time-Out-Regelung ab 1. Juni

RedRebootZahle die Hälfte deiner Lebenspunkte, ein Preis, den man bis vor kurzem gern in Kauf genommen hat, wenn es um Karten wie Feierliches Urteil oder die in Flames of Destruction neu erschienene Countertrap, Roter Neustart, geht. 

Doch wird das Lebenspunkte zahlen in Zukunft zu kostbar sein?

Seit dem ersten Juni 2018 gelten neu festgelegte Time-Out-Regelungen. Die fünf Extrazüge werden dann durch eine letzte Phase ersetzt. Sobald das Time-Out ausgerufen wird, haben beide Spieler noch die Möglichkeit in der aktuellen Phase (Main, Battle Phase etc.) den letzten Schaden zu verteilen. Wer am Ende mit mehr Lebenspunkten verbleibt, gewinnt die Runde.

Auch wenn die Reduzierung der Lebenspunkte das Spielziel von Yugioh bestimmt, kommt es in der Praxis mehr darauf an, Kartenvorteil zu generieren. Eine lange Zeit waren Lebenspunkte dabei nicht die wichtigste Komponente. Karten wie Dian Keto Meisterheiler oder Themendecks wie Aromage, beweisen sich in der Praxis eher als nachteilige Gewinnoption. Der Fakt, dass man auch mit 50 Lebenspunkte gewinnen kann, zeigt die Relevanz des Kartenvorteils gegenüber der Lebenspunktanzahl.

frodo01Zum Abschluss des Jahres versammelten sich die Spieler von überall her zur letzten großen Schlacht wieder einmal in Prag. Die schöne Stadt war kein unbekanntes Pflaster, schon eine YCS in diesem Jahr fand in der Metropole der Abendunterhaltung und günstigen Unterkünften statt – Insgesamt 1027 Spieler versammelten sich diesmal, um den letzten großen Kampf zu gewinnen, ihre Ordeal of the Traveler Matte in Empfang zu nehmen, oder um einfach nur einige schöne Tage bei günstigem Bier und netten Freunden zu verbringen – Die Bühne war bereit, das Spiel konnte beginnen!

GoodYear1.3 banner

Auch wir von Team Family Force haben uns nicht Zwei mal bitten lassen, dieses geile Event aufzusuchen. 5 unsererpascal01 Mitglieder haben die Reise auf sich genommen und wollten beweisen was sie so können: Dominic, Pascal, Christian, Frodo und Willi hatten ihre Hausaufgaben gemacht und waren nach langen Testphasen und intensiver Hausarbeit heiß, endlich mal auf der großen Bühne wieder zu Punkten: Und es sah lange sehr gut für unsere Musketiere aus, denn nach Runde 3 hatten Dominic, Pascal und Christian jeweils erst eine Niederlage erlitten und waren auf gutem Kurs in den nächsten Tag. Frodo und Willi, hatten zu diesem Zeitpunkt beide nur einen Sieg eingefahren, aber es war ja noch lang nicht aller Tage Abend!

Auf dem Event, welches trotz der Hits gegen Spyral von diesem Deck sowohl in Anzahl, als auch in Spielstärke dominiert wurde, gab es trotzdem einige Decks, mit denen man sich neu Anfreunden musste. Die Musketiere, nicht zu verwechseln mit unseren 5 deutschen Kämpfern um den Titel, waren frisch herausgekommen und wollten ihre christian02Power beweisen, mit Lightsworns, Dinos und Pendulum waren viele alte Bekannte ebenso dabei, wie Decks, die frischer erschienen waren – Das Metagame war also mehr als durchwachsen, und wenn man sich auf alles einstellen wollte, hatte man viel zutun!

Der Weg unserer Spieler führte aber über viele weitere Hindernisse, bevor es nach Runde 5 einen „vorerst“ klaren Sieger in den eigenen Reihen gab: Pascal drehte richtig auf, konnte mit 4-1 ein Zeichen setzen und war in einer Top Position, sowohl Tag 2, als auch die Tops zu erreichen. Auch Christian und Frodo blieben mit 3-2 dran und waren in Lauerstellung. 3 Runden waren noch zu spielen und der Zweite Tag war nun das Ziel! Viel zu lang mussten unsere Jungs schon wieder darauf warten sich endlich mal wieder mit festen Größen wie Joshua Schmidt, Raphael Neven, Lorenzo Satoni oder Marcel Burri in einer KO-Runde zu messen. Nun war der Weg geebnet.