user_mobilelogo

Team in Mailand2HPSchon kurz nach Bekanntgabe des Events hatten wir uns dazu entschlossen, an diesem teilzunehmen.
Also ging es, schon wie vor vier Jahren, auf zur YCS in Mailand. Die Planung gestaltete sich diesmal schwieriger. Viele Mitglieder, konnten, wegen Verpflichtungen am eigenen Arbeitsplatz, der Schule und der Uni, nicht, wie sonst immer getan, am frühen Hinflug nach Mailand teilnehmen, also flogen wir gestaffelt. Für Pascal, Willi und Burkhard ging es schon am Freitagmorgen, um 05:00 Uhr, auf ins italienische Modeparadies. Die drei kamen um 09:00 Uhr in Mailand an und warteten dort auf Aaron, der einige Minuten später, gestartet vom Flughafen Düsseldorf, ankam. Mit ihnen ging es dann auf zum Hotel, in dem man dann auf die Ankunft von Tim und Becki wartete. Zusammen checkte man ein, besuchte am Nachmittag die Location, ging, über Trampelpfade, es gab kaum begehbare Fußgängerwege, in einen erstaunlich großen Supermarkt, noch Verpflegung für das Event einkaufen, aß zusammen bei McDonalds. Abends wartete man zusammen, bei der ein oder anderen Cola und gemeinsamen „sein Deck testen, auf die letzten Mitglieder, Peter und Max.

Runtime Full Logo Black on White 1000x500

Nachdem man sich in der Nacht zum Samstag mit den Hotelbetten, den fast automatischen Türen und Lichtschaltern vertraut gemacht hatte, ging es am Morgen auf zum Frühstück. Alle müssen wir zugeben, dass man sich mehr davon erwartet hatte. Der Kaffee war bitter und die Brötchen waren hart. Das Rührei, welches sich die meisten gönnten, war wohl recht gut.
Vom Frühstück gestärkt für den Vormittag, ging es nun auf in die Location, in der man sich dann auch noch mitaaron dem letzten Mitglied, Richard, welches schon am Donnerstag anreiste, traf. Vor allen Aaron, Pascal und Becki waren hoch motiviert, auf dieser letzten YCS des Jahres, nochmal zu zeigen, dass sie doch gewinnen können. Dazu mussten alle aber noch eine ordentlich geschriebene Deckliste schreiben.
Nach ca. 2 Stunden schreiben der Listen, umhüllen der Karten und erneutem Testen, ging es dann pünktlich los. 1767 Teilnehmer waren auf der YCS Milan 2018.
Becki und Pascal verloren ihre erste von 11 Vorrunden. Peter, Aaron und Richard gewannen sie. Nun also noch 10 Vorrunden überstehen und diese möglichst gewinnen. Genau so ging es dann auch weiter. Pascal, Richard, Peter, sogar Willi gewannen ihre Runden, wobei man auch Niederlagen von Aaron, Tim und Becki verkraften musste. Auch Max verlor seine Runden nicht, nur empfand er seine Unentschieden auch nicht gerade als glücklichen Zustand. Am Ende des ersten Tages waren es dann Max, der 2 Unentschieden und nur eine Niederlage für sich verzeichnen konnte, Peter und Pascal, die es geschafft hatten auch am 2. Tag, an dem die letzten 3 Vorrunden ausgespielt wurden, noch gut im Rennen zu sein.
Glücklich über das erreichte ging es dann auf zu einem nahe gelegenem Italiener um dort, beim gemeinsamen Essen, den Tag ausklingen zu lassen.

Lotti

timDer Sonntag begann wie der Samstag. Frühstück im Hotel, bei dem man sich wieder über den nicht schmeckenden Kaffee ärgerte und anschließend ging es auf in die Location.
Pascal, der keine Chance mehr hatte die Top Platzierungen zu erreichen, wollte zusammen mit Peter, so gut wie nur möglich, das Turnier für sich beenden. Max wollte einfach nur gewinnen, um sich seine Chance, vielleicht doch noch die Top Platzierungen zu erreichen, zu waren.
Aaron und Tim versuchten sich an Public Events, wollten auf diesen erfolgreich abschneiden, was nur mäßig gut gelang.
Am Ende der Vorrunden war es uns einfach verwehrt die Top Platzierungen zu erreichen. Max gewann 2, der noch ausgebliebenen Runden, wie auch Peter und Pascal.

Wir fielen auf diesem Event nicht durch unsere Siege auf, sondern durch unsere neuen magentafarbenen Team Trikots. Die knallige Farbe viel gut auf und wurde von den meisten teilnehmenden, dem Team bekannten, Spielern gelobt, wie auch das frühlingshafte Wetter, bei 15 Grad und Sonnenschein, vor Ort.

JTCOMPU Banner

Abschließend kann man nur sagen, dass dieses Event mal wieder einen schönen Ausflug, sogar mit gemeinsamen Gesang und Teilerfolgen auf diesem, darstellte.
Wir freuen uns alle, gemeinsam auf einem der nächsten Events, wie der Hanse Challenge in Rostock oder der heimischen YCS in Düsseldorf, dabei zu sein.
Somit ging es wieder auf zum Flughafen und zurück nach Bochum, Berlin, Rostock und Greifswald.