user_mobilelogo

Nach der EM in Berlin, der WM in Orlando, stand nun das nächste große Turnier an,
die YCS in Rimini.

Auch unsere Jungs vom Team Family Force haben den Weg in das beliebte Urlaubsziel bestritten.
So ging es für Safak, Salmann, Jörg, Pascal, Burkhard, Ines und unserem guten Freund Alex nach Rimini.
Safak entschied sich Kozmo zu spielen, Salmann vertraute auf seiner ersten YCS Burning Abyss, Jörg spielte ebenso Kozmo, Pascal hat das Vertrauen in ein Pendeldeck gelegt und Alex vertraute seinen Mermails.
Burkhard und Ines verzichteten auf Yu-Gi-OH an diesem Wochenende und verbrachten den Kurzurlaub die meiste Zeit am Strand.

Nachdem unsere Jungs am Donnerstagnachmittag in Rimini angekommen sind, ging es erstmal zum Strand um vor dem anstrengenden Turnier noch ein bisschen zu relaxen und auch um das zu tun, was man in Rimini sonst tut, nämlich Urlaub und entspannen.
Abends wurden dann die letzten Deckbesprechungen getätigt und noch getestet.
Freitag verbrachte man dann ebenfalls den Tag am Strand, bevor man sich dann Freitag Nachmittag für den Samstag in der Location angemeldet hat und noch ein bisschen gespielt hatte.

Letztes Wochenende war es so weit. Das wichtigste Turnier des Jahres in Europa und dieses Jahr was es noch mehr besonders, als ohnehin schon.
Die Europameisterschaft fand in Berlin statt. Ein Heimspiel, was könnte es schöneres geben. Die Welt wieder zu Gast bei Freunden.

Die Europameisterschaft fand im Estrel Congress & Messe Center statt. Da unsere Jungs wussten, wo sich die Location befindet, war das schon mal ein Vorteil, sich nicht ewig mit Anfahrten beschäftigen zu müssen.
Es waren viele Nationalmeister und andere gute Spieler gekommen um sich einen Platz in den Top4 und somit auch einen Platz bei der WM in Orlando, Florida zu sichern.

pokemonDa die Location schon am Freitag ihren Türen für Yugioh-Spieler geöffnet hatte, entschlossen sich unsere Jungs vom Team Family Force, dort am Nachmittag zu treffen, die letzten Tests zu machen, Karten zu besprechen und natürlich um eine Runde Pokemon GO zu zocken. Ja auch unsere Jungs hat der Hype gepackt.
Nachdem man dann einige Kilometer gelaufen war, um seinen Pokedex zu vervollständigen, fuhren wir nach Hause, um für den nächsten, anstrengenden Turniertag, bestens ausgeschlafen und gerüstet zu sein.

Samstag Morgen: Die Sonne scheint über Berlin, auch wenn es sehr früh am Morgen ist, ist es doch schön zu Hause geschlafen zu haben.
Pascal, Matty, Jörg, Salmann, Dominic, Safak, Frodo, Burkhard und Christian trafen sich um 8:00 Uhr an der Location um pünktlich Decklisten zu schreiben und sich dann dementsprechend auch rechtzeitig anmelden zu können, bevor der vermeintliche Riesenansturm kommen würde.jungs
Nachdem die Anmeldung für uns zügig ging, tankten unsere Jungs noch ein wenig frische Luft und sammelten nebenbei noch ein paar Pokemon.

1416 Spieler meldeten sich für das Main Event an, neuer Rekord. Wahnsinn.
Daraus ergaben sich 8 Vorrunden an Tag 1 und weitere 3 an Tag 2 bevor dann auf die Top 64 gecuttet wird.

Hier seht ihr die Länder- und Metagameübersicht

Länder:

Deutschland: 479
Italien: 187
Großbritannien: 159